Sonntag, 26. September 2021
Spende von 1 Million Euro in Sachspenden und Finanzmitteln
Henkel-Pressebericht

Als Zeichen der Solidarität und zur Unterstützung für Betroffene der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands, erweitert Henkel sein Nothilfe-Paket auf eine Million Euro. Zuvor hatte das Unternehmen unmittelbar nach der Hochwasserkatastrophe ein Sofort-Nothilfe-Paket in Höhe von 600.000 Euro bekannt gegeben. Nun unterstützt Henkel Menschen in betroffenen Regionen mit weiteren Sach- und Finanzspenden in Höhe von 400.000 Euro.

Nothilfe-Paket: Henkel spendet 600.000 Euro in Sachspenden und Finanzmitteln
Henkel-Pressebericht

Henkel hat mit großer Betroffenheit und Erschütterung die Nachrichten und Bilder der Zerstörung nach den schweren Unwettern in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verfolgt. Als Zeichen der Solidarität und zur schnellen Unterstützung verkündet das Unternehmen kurzfristig ein umfassendes Nothilfeprogramm.

Vor Ort und digital: Hybridlösung für Henkel-Renntag und Schwarzkopf Hut-Contest
Henkel-Pressebericht

Auch in diesem Jahr findet der Renntag um den Henkel-Preis der Diana aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nicht wie gewohnt als Großveranstaltung statt. Nachdem Henkel zusammen mit dem Düsseldorfer Reiter- und Rennverein den Renntag im letzten Jahr erfolgreich digital ausgerichtet hat, findet er in diesem Jahr hybrid statt. Bis zu 3.000 Zuschauer:innen können das Rennen am 1. August auf der Galopprennbahn in Grafenberg vor Ort verfolgen, zudem werden alle Rennen wieder digital übertragen.

Henkel mit robuster Geschäftsentwicklung im Jahr 2020 trotz starker Belastungen durch COVID-19-Pandemie
Henkel-Pressebericht
  • Ausgewogenes Portfolio, starke Innovationen, finanzielle Stärke und engagiertes Team als Schlüssel für robuste Entwicklung in einer globalen Krise
  • Geschäftsergebnisse am oberen Ende der Prognose:
    • Konzernumsatz erreicht 19,3 Milliarden Euro, organisch: -0,7 Prozent
    • EBIT-Marge*: 13,4 Prozent,-260 Basispunkte, entspricht einem betrieblichen Ergebnis* von 2,6 Milliarden Euro
    • Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS)*: 4,26 Euro, -17,9 Prozent bei konstanten Wechselkursen
  • Sehr starker Free Cashflow von 2,3 Milliarden Euro, Nettofinanzposition deutlich verbessert
  • Vorgeschlagene Dividende auf Vorjahresniveau: 1,85 Euro pro Vorzugsaktie
  • Umsetzung der Agenda für ganzheitliches Wachstum auf Kurs, klarer Plan für die weitere Umsetzung im Jahr 2021 und darüber hinaus
  • Ausblick für das Geschäftsjahr 2021:
    • Organisches Umsatzwachstum: 2,0 bis 5,0 Prozent
    • EBIT-Marge*: 13,5 bis 14,5 Prozent
    • Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS)*: Anstieg zwischen 5,0 und 15,0 Prozent bei konstanten Wechselkursen

Vorstands- und GK-Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies um wichtige Funktionen auszuführen. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.
Über Cookies & Datenschutz Ok