Samstag, 23. Oktober 2021
Informationen zum HenkelPensionsfonds

Neuigkeiten aus der betrieblichen Altersversorgung: Zukünftige Einbindung des HenkelPensionsfonds – ein Sicherungsvermögen der Mercer Pensionsfonds AG.

Die nachfolgenden Informationen sind ein Service der Henkel AG & Co. KGaA. Fragen hierzu richten Sie bitte direkt an die Henkel-Service-Nummer 0211 797-9017 und nicht an die Geschäftsstelle der GdHP!

Wir möchten Sie über eine wichtige Änderung innerhalb der betrieblichen Altersversorgung informieren. Diese Änderung betrifft alle Henkel-Pensionäre, bei denen es rechtlich möglich ist.

Bislang ist Henkel alleiniger Versorgungsträger Ihrer Henkel-Pension. Ab 2022 wird Henkel Ihre Pension zusätzlich über einen weiteren Versorgungsträger absichern: den HenkelPensionsfonds. Dazu wird Henkel das erforderliche Sicherungsvermögen auf die Mercer Pensionsfonds AG übertragen.

Nachfolgend informieren wir Sie ausführlich über die Einzelheiten.

 

Allgemeines zur Übertragung auf den Pensionsfonds

Der Gesetzgeber fördert die betriebliche Altersversorgung. Deshalb gibt es seit einigen Jahren einen zusätzlichen Weg für die Durchführung der betrieblichen Altersversorgung: den Pensionsfonds. Henkel hat sich nach intensiver Prüfung entschieden, diesen Weg ab 2022 auch zu nutzen, da er für Henkel und für seine Pensionäre Vorteile bietet.

Pensionsfonds arbeiten nach dem Kapitaldeckungsverfahren. Das heißt: Henkel stattet den Pensionsfonds schon heute mit dem erforderlichen Vermögen aus, damit der Pensionsfonds künftig alle betrieblichen Pensionen bezahlen kann. Dieses Vermögen darf nur für die Zahlung der betrieblichen Henkel-Pension verwendet werden. Der Pensionsfonds wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) – einer staatlichen Behörde – bei der Umsetzung und der Kapitalanlage überwacht. Diese gesetzliche Aufsicht wird mit niedrigeren Kosten für die Insolvenzsicherung und gleichzeitig erhöhtem Schutz der betrieblichen Pensionen belohnt.

Henkel wird das erforderliche Vermögen im Dezember 2021 auf die Mercer Pensionsfonds AG (Pensionsfonds) übertragen. Für unsere Pensionen wird dort ein eigenes Sicherungsvermögen unter dem Namen „HenkelPensionsfonds“ eingerichtet. Ab Januar 2022 werden Sie Ihre Henkel-Pension dann als Pensionsfondsrente erhalten.

Der Gesamtbetriebsrat und der Gesamtsprecherausschuss wurden im Vorfeld der Übertragung mit eingebunden. Auch den Vorstand der Gemeinschaft der Henkel-Pensionäre (GdHP) haben wir frühzeitig informiert.

 

Auswirkungen der Übertragung auf den Pensionsfonds

Ihre Versorgungsleistungen von Henkel ändern sich durch die Übertragung nicht. Sie haben durch die Übertragung auf den Pensionsfonds ein Plus an Sicherheit: Sie erhalten mit dem Pensionsfonds einen zusätzlichen Schuldner, die Mercer Pensionsfonds AG. Henkel steht selbstverständlich auch weiterhin für die Erfüllung der Versorgungsleistungen ein.

Wie bisher wird Henkel die Pensionen verwalten und auszahlen.

Für den Pensionsfonds gilt eine rechtliche Besonderheit: Er muss Ihre Pension ohne Abzug von Lohnsteuer auszahlen. Anders als bisher dürfen Lohnsteuer sowie gegebenenfalls Kirchensteuer und Solidaritätszuschlag nicht mehr von Henkel beziehungsweise vom Pensionsfonds einbehalten und abgeführt werden. Stattdessen werden etwaige Steuern nachgelagert im Rahmen der Steuererklärung festgesetzt, so wie bei Ihrer gesetzlichen Rente. Ihre Steuerlast insgesamt ändert sich durch die Übertragung nicht. Die Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung hingegen werden unverändert direkt von Henkel abgeführt.

 

Weitere Informationen

Zu Ihrer Information haben wir für Sie weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen in der Broschüre „Fragen und Antworten“ zusammengestellt. Ferner erhalten Sie eine Broschüre über den Mercer Pensionsfonds. Beide Broschüren finden Sie auch unter "henkel-pensionaere.de/mediathek". Eine englische Version der Fragen und Antworten steht ebenfalls im Dokumentenpool unter "Questions and Answers" zum Download bereit. Dort steht Ihnen zudem eine Kurzpräsentation „ Henkel Pensionsfonds – Das Wichtigste in Kürze“ zur Verfügung.

Haben Sie weitere Fragen? Gerne beantworten wir diese auch telefonisch. Hier stehen Ihnen Spezialisten unseres langjährigen Gutachters Mercer Deutschland GmbH zur Verfügung:

Rufnummer: 0211 797-9017

Montags bis freitags von 9:30 bis 15:30 Uhr


Fragen und Antworten

1. Allgemeine Fragen

2. Weitere Informationen zum HenkelPensionsfonds

3. Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Informationen zu Ihrer Pension nach Übertragung auf den Pensionsfonds

4. Sonstiges 

Vorstands- und GK-Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies um wichtige Funktionen auszuführen. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.
Über Cookies & Datenschutz Ok