Der Helferkreis

Persönliche Hilfe durch den Helferkreis

Die GdHP verfolgt ihr Motto „Henkelaner helfen Henkelanern" auf vielfältige Weise. Bereits 1996 hat sie den „Helferkreis" gegründet. Er setzt sich aus engagierten Henkel-Pensionärinnen und -Pensionären zusammen, die hoch betagten Henkelanern im Ruhestand individuelle Hilfen anbieten. Jeder von ihnen betreut regelmäßig einen oder zwei Pensionäre. Ihre konkreten Hilfeleistungen sind beispielweise gemeinsame Spaziergänge, Gespräche, kleine Einkaufsdienste, Begleitung zu Besuchen und zu Ämtern, Veranstaltungen oder auch zu Ärzten.

Alle sechs Wochen treffen sich die Mitglieder des Helferkreises mit der Sozialarbeiterin der GdHP zum Erfahrungsaustausch -und erhalten so professionelle Unterstützung in ihrer Arbeit. Im Vordergrund der Treffen steht der intensive Austausch von Informationen, insbesondere zu aktuellen sozialen Themen. Der Helferkreis besichtigt aber auch beispielhafte Einrichtungen und Projekte der öffentlichen Wohlfahrtspflege. Ein weiterer Schwerpunkt sind Vorträge von Referenten und Schulungen zu Themen wie Vorsorgevollmacht, Gesetzliche Betreuung oder Patientenverfügung.

Die GdHP würde sehr begrüßen, wenn sich noch mehr Pensionäre bereit erklärten, bei der konkreten Hilfe für ältere und kranke Menschen mitzuwirken. Auch freuen wir uns über jeden, der bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen die Initiative ergreift.

Interessenten können die GdHP-Verwaltung oder direkt Gabriele Eggert ansprechen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies und Datenschutz Ok