Intern | Montag, Februar 06, 2023
Henkel CAREFLEX Tarifbausteine: Anpassung der Beiträge ab 2023

Für individuell abgeschlossene Tarifbausteine der Pflegezusatzversicherung Henkel CareFlex – beispielsweise für Pensionäre – meldete die Deutsche Familienversicherung eine Anpassung der Beiträge an.

„Die für den 1. Januar 2023 angekündigten Beitragsanpassungen der Deutschen Familienversicherung beziehen sich unter anderem auf den Tarifbaustein ‚Henkel CareFlex Pensionäre‘“, erklärt Martina Baptist, die bei Henkel für Total Rewards, Pension & Payroll in Deutschland und der Schweiz verantwortlich ist und sich außerdem als entsandtes Vorstandsmitglied in der GdHP engagiert. Pensionäre, deren Beiträge erhöht oder gesenkt wurden, haben bereits digital oder per Post von der Deutschen Familienversicherung ein Schreiben erhalten. „Bei den Verträgen, die von einer Erhöhung betroffen sind, ergeben sich zum Glück überwiegend nur moderate Steigerungen“, stellt Martina Baptist klar. „Viele Pensionär:innen haben auch ihre Familienmitglieder über die Zusatzbausteine CareFlex Kinder/Enkelkinder und  CareFlex Ehe/Lebenspartner versichert und leisten damit auch einen wichtigen Beitrag zu deren Absicherung.“

Auch wenn es sich für die Versicherten so anfühlt: Anpassungen der Beiträge nach oben oder unten sind keineswegs willkürlich. „Der Gesetzgeber schreibt vor, dass jedes Jahr die Rechnungsgrundlagen, die für die Beitragskalkulation der einzelnen Tarife maßgeblich sind, überprüft werden müssen“, erläutert Martina Baptist, die gemeinsam mit Vertretern vom Betriebsrat und Sprecherausschuss im CareFlex-Pflegeausschuss von der Versicherung im Rahmen eines Rechenschaftsberichtes über aktuelle Entwicklungen informiert wird. „Ein wichtiger Einflussfaktor für die Entwicklung der Beiträge ist sicherlich das Pflegestärkungsgesetz II, das grundlegende Veränderungen und Verbesserungen im Pflegesystem bewirkt hat. Dadurch haben viel mehr Menschen als zuvor Anspruch auf Pflegeleistungen, vorwiegend im Bereich der häuslichen Pflege. Infolgedessen sind die Ausgaben der Pflegepflichtversicherung und in der privaten Pflegezusatzversicherung massiv gestiegen“. Dies ist einer von zahlreichen Aspekten, die bei der Beitragskalkulation mitzuberücksichtigen sind.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, den Leistungsumfang Ihres Vertrages anzupassen. Von einer Kündigung rät Martina Baptist ab, „denn damit würde der Anspruch auf Leistungen sofort erlöschen – und die bis jetzt schon gezahlten Beiträge wären weg. Die steigende Zahl an Pflegebedürftigen in Deutschland ist ein Beleg dafür, dass Sie mit dem Abschluss Ihrer individuellen Pflegezusatzversicherung eine gute und wichtige Entscheidung zu Ihrer persönlichen Vorsorge getroffen haben!“

Ansprechpartner für alle Fragen ist das CareFlex Team, Telefon: 0211 797-9070.

Diese Webseite verwendet Cookies um wichtige Funktionen auszuführen. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.
Über Cookies & Datenschutz Ok