Intern | Mittwoch, Mai 22, 2024
Endlich wieder zusammen – diesmal die Regionalgruppen Süd

„Lang, lang ist’s her, lang ist’s her…“ Dieses alte deutsche Volkslied trifft genau den Punkt: Lang ist es her, dass die GdHP ein Regionaltreffen für die Gruppenkontakter der südlichen Region veranstalten konnte.

Aber nun hatten Lutz und Werner, zuständig für diese Region, erstmals wieder einen "Regiotreff Süd" organisiert, und zwar vom 27. bis 28. Juli 2023. Und dann noch in dem wunderschönen schwäbischen Nördlingen mit einem einzigartigen mittelalterlichen Stadtkern.

Um es vorwegzusagen, dieses Treffen war rundum erfolgreich. Zum einen war unser Hotel, gelegen in unmittelbarer Nähe der historischen Stadtmauer, so einladend, dass zwei unserer Kollegen hier direkt Termine für ihre nächsten Gruppentreffen buchten, zum anderen bildete sich sofort eine Gemeinschaft, die sich untereinander blendend verstand.

Wir - die Referenten Sylvia, Gabi, Heinrich, Lutz, Werner und Armin - hatten frühzeitig eingebucht und nutzten die Zeitspanne vor Beginn der Tagung, den Ort kurz zu erkunden, insbesondere die vollständig begehbare und weitgehend überdachte Stadtmauer.

2023 07 27 Regiotreff Sued 02Aber zum offiziellen Teil: Lutz und Werner hatten dieses Treffen glücklicherweise nicht mit Themen überfrachtet, sondern viel Zeit für den persönlichen Austausch gelassen. Nach Eröffnung der Veranstaltung und Begrüßung der Teilnehmer war daher reichlich Zeit für alle, sich der Reihe nach vorzustellen und die Aktivitäten der jeweiligen Gruppe während der letzten Jahre zu schildern. Lustigerweise stellte sich dabei heraus, dass drei unserer Kollegen praktisch Nachbarn sind und vorher nichts voneinander wussten. Und Birgit, neu ernannte GK-Stellvertreterin der „Teroson Wandergruppe“, erklärte in einer sehr empathischen, begeisterten Rede, wie sehr sie diese neue Aufgabe anstelle eines passiven Ruhestandes jetzt erfüllt.

Die Nachwuchsherausforderung, die alle Gruppen betrifft, ist vor allem nach den Erfahrungen der Teilnehmer, durch gezielte Ansprache noch aktiver Mitarbeiter, die bald in Pension gehen zu bewältigen. So konnten doch einige Jungpensionäre für die Mitgliedschaft in der GdHP gewonnen werden. Weiterhin wollen wir uns u.a. mit Unterstützung der Betriebsräte auf Betriebsversammlungen an verschiedenen Standorten präsentieren - als nächstes in Bopfingen.

Neues von der GdHP – mit diesem Thema fuhr Heinrich dann fort, wobei unter anderem die teilweise Umstellung des „Netz“ von analoger Print-Ausgabe zu digitaler Online-Ausgabe heftig kritisiert wurde. Die meisten Pensionärinnen und Pensionäre leben eben immer noch in einer analogen Welt, und in manchen Gruppen sind alle Mitglieder über 80 Jahre alt. Gelobt wurde allerdings der Newsletter.

2023 07 27 Regiotreff Sued 03Der nächste TOP hätte gut mit dem Song „The Wanderer“ von Dion begonnen werden können: „I'm the type of guy that likes to roam around. I'm never in one place, I roam from town to town.” Werner, ein begeisterter Wanderer, der bereits mehrere Jakobswege erwandert hatte, ließ uns in einer bebilderten Präsentation an seiner mehrmonatigen Wanderung über den Jakobsweg von seiner Heimatstadt bis nach Santiago de Compostela und wieder zurück teilhaben. Eine Leistung, die nicht nur Blasen an den Fersen, entzündete Beine und die Erreichung seines Idealgewichtes mit sich brachte, sondern auch seine Einstellung zur Welt veränderte.

Zur Auflockerung der Beine nach stundenlangem Sitzen war vor dem Abendessen noch eine kleine Stadtführung eingeplant, die dann allerdings wegen des einsetzenden Dauerregens eher zu einer Regenschirmparade mutierte. Was nicht hieß, dass es trotz allem sehr interessant wurde, insbesondere wegen der von unserem Stadtführer geschilderten Historie dieses sehenswerten Städtchens.

2023 07 27 Regiotreff Sued 04

Nach dem Abendessen kamen wir nochmal alle in Schwung, denn da holte Hannes seine Ziehharmonika hervor und sorgte mit Musik und Gesang für ausgelassene Stimmung. Gut, dass wir den Raum fast für uns alleine hatten.

Der Morgen des zweiten Tages begann mit einem sehr technischen Thema: Gabi und ich schilderten die bereits weit fortgeschrittene Digitalisierung des Alltags - und wie schnell man vom Alltagsleben abgeschnitten wird, wenn man dem Trend der Zeit nicht mehr folgen kann. Uns allen ist klar, dass viele unserer betagten Kolleginnen und Kollegen diesem Weg nicht mehr folgen können und wollen. Daher hatten Gabi und Regina seinerzeit einen Lenkungskreis ins Leben gerufen, der sich zum Ziel setzt, die Digitalisierung in der GdHP mit entsprechenden Angeboten für die Pensionäre voranzutreiben und Interessierte nach Möglichkeit zu beraten und zu unterstützen (Smarttreff, Smartphone Beratung, Onlinevorträge, Online Digitipps, unterstützt von den Azubis der Firma).

Es entwickelte sich eine lebhafte Diskussion, in der besonders Gabi darauf hinwies, dass die Digitalisierung viele Dinge des Alltags auch vereinfachen und erleichtern kann. Da inzwischen viele Seniorinnen und Senioren mit dem Smartphone gut zurechtkommen, wurde beschlossen, eine Liste der nützlichen und wichtigsten Apps zu erstellen und allen auf der Website der GdHP zur Verfügung zu stellen.

2023 07 27 Regiotreff Sued 05

Sylvia übernahm dann den bürokratischen Teil, in dem es um die Verwaltung und die Abrechnungsmodalitäten ging. Statt einer trockenen Powerpoint-Präsentation zog sie es vor, die zahlreichen Fragen und Probleme direkt in einer lebhaften Diskussion zu beantworten. Neben den üblichen Fragen zur Abrechnung der Gruppentreffen kamen die ständigen Probleme mit Adressenänderungen, Meldungen von Todesfällen, Kranzbestellungen usw. zur Sprache.

Auch Gabi konnte wichtige Informationen aus dem Sozialbereich beisteuern, u.a. zur Witwenrente und zur Unterstützungskasse Henkel.

In der Abschlussdiskussion waren wir uns einig, dass solche Treffen nicht nur wichtig für den Zusammenhalt der Gruppen sind, sondern auch durch den Erfahrungsaustausch bei diesen persönlichen Kontakten viele nützliche Tipps und Anregungen für die eigene Gruppe mitgenommen werden können. Die Probleme in den Gruppen der jeweiligen Region ähneln sich doch weitgehend. Wenn sich gute Lösungen finden, dann sollten diese Kreise ziehen – so wie es „The Wanderer“ von Dion vormacht: „I roam around around around around around“.(af)

Diese Webseite verwendet Cookies um wichtige Funktionen auszuführen. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.
Über Cookies & Datenschutz Ok