Dienstag, 07. Juli 2020
Radeln fürs Klima – mit den Henkel Rad-Löwen!

Schon angemeldet bei den Henkel Rad-Löwen? Heute, am 29. Mai, startet das Düsseldorfer Stadtradeln 2020. Je mehr Team-Mitglieder sich während der drei Wettbewerbswochen aufs Rad schwingen, desto beachtlicher die gemeinsame Kilometerleistung! 

Vorab: Um ein Henkel Rad-Löwe zu werden, brauchen Sie nicht in Düsseldorf zu leben. Sind Sie Henkel-Pensionär oder Angehöriger eines Henkel-Mitarbeiters oder Pensionärs? Oder 2020 05 29 Stadtradeln 02fühlen Sie sich auf andere Weise dem Unternehmen Henkel verbunden? Dann erfüllen Sie eine von zwei wichtigen Voraussetzungen, um im Team der Henkel Rad-Löwen beim Wettbewerb „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ mitzumachen – und zwar dort, wo Sie leben und mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind. Damit ist auch schon die zweite Teilnahmevoraussetzung genannt: Sie brauchen ein Fahrrad, E-Bike oder etwas Ähnliches – beispielsweise ein Dreirad oder Liegerad. Die sind zum Stadtradeln ebenso zugelassen wie Tandems oder Streetstepper.

Für Daniel Kleine, Leiter des Standorts Düsseldorf-Holthausen und President Henkel Deutschland, ist das Ziel klar: „Wir wollen“, sagt der Schirmherr der Rad-Löwen, „unsere Erfolgsserie fortsetzen und wieder möglichst viele Rad-Kilometer für den Klimaschutz in die Waagschale werfen.“ Im vergangenen Jahr waren die Rad-Löwen zum wiederholten Mal das kilometerstärkste Unternehmensteam (88.433 Kilometer!) und erneut Gesamtsieger beim Düsseldorfer Stadtradeln 2019. Dazu hatten auch die Pensionäre beigetragen, vor allem die Mitglieder der GdHP-Hobbygruppe „Radtour“: 14 von ihnen radelten während des Wettbewerbszeitraum sechs Tage lang mit ihrem Gruppenkontakter Klaus-Ulrich Napret entlang der Loire. Mit dieser Tour steuerten sie 3.300 Kilometer zum Gesamtergebnis der Henkel Rad-Löwen beim Wettbewerb 2019 bei.      

In diesem Frühjahr kommt Corona allen Plänen für Radtouren in größeren Gruppen in die Quere. Beim Radeln selbst ist es zwar kein Problem, den empfohlenen Abstand zu anderen einzuhalten. Doch macht das Spaß – ohne gemeinsame Picknick-Pausen oder einen entspannten Biergarten-Besuch zum Ausklang?  

Immerhin gibt es beim Stadtradeln eine Neuerung, die auch den Sportsgeist der Pensionäre sicherlich nochmal extra anstachelt: „Die Wettbewerbsregeln erlauben jetzt auch die Bildung von ‚Unterteams‘“, erklärt Hans Ulrich Klee. Er engagiert sich neben seiner Arbeit im Digital Business als Koordinator der Henkel Rad-Löwen. Hans Ulrich Klee hat nicht nur Unterteams für die drei Unternehmensbereiche und für Corporate Functions eingerichtet, sondern ebenso das Unterteam „Familie, Freunde, Pensionäre und andere Rad-Löwen“.   

Diesem Unterteam können Sie sich virtuell anschließen, wenn Sie möchten. Genauso gut können Sie sich aber auch ohne Angabe eines Unterteams bei den Henkel Rad-Löwen anmelden. Wichtig ist, dass Sie bis einschließlich 18. Juni jede Strecke, die Sie mit dem Rad zurücklegen, notieren. Sie können Ihre erradelten Kilometer jede Woche online melden – oder gebündelt am Ende des Wettbewerbszeitraums. Melden Sie sich an – und radeln Sie los! (as)

2020 05 29 Stadtradeln 03

Falls Sie Fragen zum Stadtradeln haben, wenden Sie sich bitte per Mail an Hans Ulrich Klee, den Koordinator der Henkel Rad-Löwen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Los geht’s.

Für mehr Infos und zur Anmeldung bei den Henkel Rad-Löwen und beim Stadtradeln bitte hier klicken: 

https://www.rad-loewen.de/  

Bilder und Logo mit freundlicher Genehmigung vom Klima-Bündnis, dem Initiator der Kampagne Stadtradeln.

Vorstands- und GK-Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies & Datenschutz Akzeptieren