Intern | Mittwoch, Juni 29, 2022
Rückzug aus Russland!

Henkel hat am 20. April bekannt gegeben, dass das Unternehmen seine Geschäftsaktivitäten in Russland aufgibt.

In seiner neuesten Stellungnahme hat Henkel den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine verurteilt und ein Update zu seinen Hilfsmaßnahmen für die betroffenen Menschen gegeben. Das Hilfspaket wurde inzwischen auf mehr als 5 Millionen Euro ausgeweitet.

Das Unternehmen dankt auch den eigenen Mitarbeiter:innen für deren Solidarität und vielfältiges Engagement zugunsten der Menschen in der Ukraine und den von dort Geflüchteten. Bei der Fritz Henkel Stiftung sind bereits mehr als 100.000 Euro an privaten Spenden – auch von Henkel-Pensionär:innen – eingegangen, die von der Stiftung verdoppelt wurden.

Henkel erläutert in der Stellungnahme zudem die Entscheidung, seine Geschäftsaktivitäten in Russland aufzugeben. Ein geordneter Ablauf für den Rückzug wird derzeit vorbereitet. Den vollständigen Text lesen Sie hier: https://www.henkel.de/unternehmen/unsere-stellungnahme-zum-krieg-in-der-ukraine

Diese Webseite verwendet Cookies um wichtige Funktionen auszuführen. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.
Über Cookies & Datenschutz Ok