Intern | Freitag, März 01, 2024
Frischer Mix im Magazin

Die zweite Netz-Ausgabe dieses Jahres trifft in Kürze bei euch ein – auch diesmal wieder mit „Henkel News“. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Magazin aber auch jetzt schon online lesen.

Chemiker und Henkel-Pensionär Ekkehard HintzscheWer mag, kann sich das NETZ vorab hier im Web anschauen. Schwerpunkte in der neuen Ausgabe sind die Berichterstattung über die Delegiertenversammlung und das Gruppenkontakter-Treffen 2023 sowie das vor fast einem Jahr gestartete Projekt „Generationenmentoring“. Dazu gibt es weitere Beispiele, wie Henkel-Pensionär:innen sich für die Bildung und Förderung junger Menschen engagieren. Einer von ihnen ist der der promovierte Chemiker und Henkel-Pensionär Ekkehard Hintzsche. Er möchte Schüler:innen und Student:innen für Chemie begeistern. Er hat sogar eine Rezeptsammlung für den Einsatz im Schulunterricht erstellt, die den praktischen Nutzen der Chemie erlebbar macht. Seifen fest und flüssig, Badekugeln, Handcreme, Lippenpflege und Rasierwasser – diese Pflegemittel und vieles mehr können mit Hilfe seiner einfach konzipierten Rezepte aus natürlichen Zutaten selbst hergestellt werden. Natürlich nicht nur von Schüler:innen! Auch die Pensionär:innen sind eingeladen, die Rezepte auszuprobieren – und so auf Dauer eine Menge Geld zu sparen!

Die aktuelle Ausgabe enthält vier Seiten „Henkel News“ – diesmal nicht nur mit Neuigkeiten von Henkel, sondern auch aus der Henkel-Ausbildung. Die Netz-Rubrik Sozialberatung stellt das Modell „Demenz-WG“ als Option für Menschen vor, die mit demenziellen Erkrankungen einen weitgehend selbstbestimmten Alltag leben wollen.

Werner Gottstein auf den Pfaden des JakobswegsDie Themenvielfalt im gesamten Heft ist jedoch vor allem den Pensionär:innen zu verdanken, die uns über ihre Aktivitäten informieren – so wie Werner Gottstein, der gerade zum 7. Mal in Spanien auf den weniger frequentierten Pfaden des Jakobswegs nach Santiago de Compostela gepilgert ist.

Unsere Bitte an euch alle: Meldet euch, wenn ihr interessante (Freizeit-)Aktivitäten entdeckt, wenn ihr zusammen mit anderen Pensionär:innen etwas Neues starten oder in ein bereits laufendes Projekt einsteigen wollt. Ganz wichtig: Wenn sich eure Adresse, Telefonnummer (Festnetz/Mobil) oder E-Mail-Adresse ändert, gebt uns bitte Bescheid – per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder unter der Telefonnummer 0211 - 759 83 91.

Wir versorgen euch gern mit Neuigkeiten – und auf eure freuen wir uns ganz besonders.

Bis bald!

Diese Webseite verwendet Cookies um wichtige Funktionen auszuführen. Mit Nutzung dieses Webangebotes erklären Sie sich einverstanden, dass nur funktionale Cookies Anwendung finden.
Über Cookies & Datenschutz Ok