Montag, 14. Oktober 2019
Mit der App zum Auto

Sie haben kein eigenes Auto oder benutzen es nur wenig? Dann ist Carsharing für Sie möglicherwiese eine sinnvolle und kostengünstige Option.

Seit kurzem kooperiert Henkel mit dem Carsharing-Unternehmen car2go. Die dabei ausgehandelten Konditionen – kostenlose Registrierung und fünf Euro Startguthaben – können die Henkel-Pensionäre ebenso nutzen wie die aktiven Mitarbeiter. Zur Info-Seite mit online-Anmeldung geht es hier: https://corporate.car2go.com/henkel

Ab 19 Cent pro Minute sind Sie mit car2go unterwegs. Am einfachsten lassen sich die car2go-Services mit dem Smartphone nutzen: Per App können Sie freie Fahrzeuge in Ihrer Nähe finden, reservieren, Parkplätze anzeigen lassen und die Nutzung abrechnen.

App Auto 02NNeben den vergleichsweise günstigen Henkel-Konditionen gibt es noch einen weiteren Grund, sich jetzt bei car2go zu registrieren: „Vielleicht haben Sie in der Presse gelesen, dass das Daimler-Unternehmen car2go und die BMW-Tochter DriveNow im März zu einem gemeinsamen Unternehmen fusioniert sind“, erklärt Janine Rothweiler vom car2go-Team Rheinland. „Das neue Unternehmen SHARE NOW bietet weltweit mehr als 20.000 Autos – davon 3.200 Elektroautos – in 30 Metropolen an. Es wird allerdings noch eine Weile dauern, bis Sie alle Angebote mit einer App nutzen können. Vorerst bleiben die jeweiligen Systeme von car2go und DriveNow aktiv. Doch wenn Sie bei car2go registriert sind, können Sie sich kostenlos auch bei DriveNow anmelden. Dieses Angebot gilt nur bis zum 31. März 2019.“ Informieren Sie sich hier: https://www.car2go.com/DE/de/joining-forces.html

Das neue Unternehmen Share Now ist der weltgrößte Carsharing-Anbieter. „Zukünftig“, kündigt Janine Rothweiler an, „werden die Kunden eine Reihe weiterer Services nutzen können, zum Beispiel chauffierte Fahrten und multi-optionale Fahrtenplanung.“ Mehr darüber erfahren Sie hier: https://www.your-now.com/de

Lohnt es sich denn, anstelle eines eigenes Autos Carsharing zu nutzen? Das hängt davon ab, wie viel Sie fahren. Bei einer jährlichen Fahrleistung von beispielsweise 5.000 Kilometern zahlen Sie, wenn Sie mit Ihrem eigenen Mittelklassefahrzeug unterwegs sind, zwischen 900 und 1.500 Euro pro Jahr mehr als beim Carsharing. Mehr zum Kostenvergleich finden Sie hier:
https://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Connected-Car-Kostenvergleich-Ab-wann-lohnt-sich-Carsharing-20041131.html    

Vorstands- und GK-Anmeldung

Diese Webseite verwendet Cookies, um das Webangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Über Cookies und Datenschutz Ok